Progesteronmessung

NEU: Deckzeitbestimmung inkl. Progesteronmessung in nur 45 Minuten. Erfahren Sie mehr.

Neue diagnostische Möglichkeiten in der Tierklinik Kelheim

 

Deckzeitpunktbestimmung inklusive Progesteronmessung im eigenen Labor

 

Zielsetzung

  • Feststellung des Ovulationszeitpunktes
  • Feststellung des optimalen Belegungs-/Besamungszeitpunktes mit der höchsten Fruchtbarkeit
  • Festlegung des wahrscheinlichen Geburtstermins

 

Vorgehen in der Tierklinik

  • Erste Vorstellung Ihrer Hündin am 6.-8. Tag der Läufigkeit
  • Durchführung folgender Untersuchungen
  • Entnahme von Vaginalzytologien (mikroskopische Zelluntersuchung)
  • Durchführung der Vaginoskopie (Ausschluss anatomischer Geburtshindernisse und Beurteilung der Scheidenschleimhaut)
  • Blutprobenentnahme für die Progesteronbestimmung
  • Gegebenenfalls Herpestiterbestimmung und bakteriologische Untersuchung der Scheidenflora Tastuntersuchung des Gesäuges
  • Eintragung der Ergebnisse in Ihren individuellen Befundbogen
  • Beratung durch speziell ausgebildetes Personal (Fachtierärzte für Reproduktionsmedizin)
  • Weitere Blutprobenentnahmen zur Progesteronwertbestimmung in Absprache mit dem betreuenden Tierarzt
  • In der Regel im Abstand von 2-4 Tagen
  • Bis die Eisprünge sicher nachgewiesen werden können
  • Gegebenenfalls häufigere Blutuntersuchung falls Tiefgefriersperma übertragen wird

 

Progesteronwertbestimmung

  • Progesteronwertbestimmung ab sofort im eigenen Labor und innerhalb von nur einer Stunde
  • Messgerät (miniVidas®,Biomerieux) für den Hund validiert und von allen Kliniken und Praxen verwendet, welche sich intensiv mit der Betreuung von Zuchthündinnen befassen
  • sehr sichere und vergleichbare Ergebnisse
  • quantitative Bestimmung des Hormonwertes, daher eindeutiges Ergebnis
  • Bestimmung kann bei laufenden Untersuchungen sieben Tage die Woche erfolgen
  • Sichere Planung und erfolgreiche Nutzung des Zeitfensters mit der höchsten Fruchtbarkeit

 

Weitere Vorteile

  • Besonders geeignet auch für Hündinnen mit Zyklusabweichungen
  • Keine überflüssigen/zu frühen Deckversuche
  • Sicherste Aussage über den Geburtszeitpunkt, geeignete Zeiträume für Trächtigkeitsuntersuchung, Entwurmung, Herpesimpfung
  • Entscheidungshilfe, wann Vorstellung zur geburtshilflichen Untersuchung beim Tierarzt sinnvoll ist